Insgesamt über 200 Millionen Dosen von April bis Juni / Gute Nachrichten, insbesondere angesichts des Stopps der Impfungen mit AstraZeneca in vielen EU Ländern

Die Europäische Kommission und BioNTech-Pfizer haben sich auf eine vorgezogene Lieferung von 10 Millionen Dosen zusätzlichen Dosen für das zweite Quartal verständigt. Durch diese Lieferung steigt die Gesamtzahl der Impfdosen von BioNTech-Pfizer im zweiten Quartal auf über 200 Millionen. Diese 10 Millionen Dosen kommen aus der Option von 100 Millionen Dosen im zweiten BioNTech/Pfizer-Vertrag der ursprünglich erst für das 3. und 4. Quartal 2021 vorgesehen ist. Darauf machte der gesundheitspolitische Sprecher der größten Fraktion im Europäischen Parlament (EVP-Christdemokraten) Dr. med. Peter Liese aufmerksam. „Das ist gerade angesichts des Stopps der Impfungen mit AstraZeneca in vielen Ländern eine wichtige Nachricht. Alle anderen Firmen mit denen die EU Verträge geschlossen hat, sollten sich an BioNTech-Pfizer orientieren, die Ihre Lieferzusagen einhalten und jede Möglichkeiten ausschöpfen, früher und zusätzliche Impfdosen zu liefern“, so Liese.
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen