Peter Liese: auch einfache Masken sinnvoll / Appell an alle, diese in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften zu tragen


„Das Tragen von Masken zum Schutz vor dem Coronavirus ist sinnvoll“, dies erklärte der Peter Liese angesichts der Diskussion, die auch in unserer Region zunehmend an Fahrt aufnimmt. „Auch eine einfache, selbstgenähte Stoffmaske schützt, wenn auch nicht optimal. Beim Husten oder beim Sprechen können immer Tröpfchen entweichen und die Maske kann diese, zumindest zum Teil, abhalten. Auf keinen Fall darf man die notwendigen Abstandsregeln deshalb missachten, aber manchmal ist es auch einfach nicht zu vermeiden, dass man sich näher als 1,5 oder 2 Meter kommt, wenn zum Beispiel jemand im Geschäft unvorsichtig ist oder, wenn, auch wenn man das nicht tun sollte, viele Leute gleichzeitig in Bus und Bahn einsteigen“.

Daher appellierte Peter Liese an alle Menschen in der Region, dies freiwillig zu tun und hält auch eine Pflicht in bestimmten Bereichen für vertretbar. „Auf keinen Fall sollten Sie aber den Menschen, die im Krankenhaus oder in Arztpraxen arbeiten, die hochwertigen FFP2 und FFP3 Masken wegnehmen. Der Schutz der Patienten vor Infektionen und der Schutz des medizinischen Personals muss Vorrang haben“, so Liese abschließend.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen